Ergänzung von RPA durch intelligente Dokumentenverarbeitung

Mitchell Sloan
Post by Mitchell Sloan
Oktober 1, 2021
Ergänzung von RPA durch intelligente Dokumentenverarbeitung

Früher automatisierten Unternehmen bestimmte Aufgaben mit einem RPA-System. Heute haben sie die Möglichkeit, ganze Anwendungsfälle zu automatisieren, indem sie intelligente Dokumentenverarbeitung (IDP) mit RPA kombinieren. Dies führt zu einer hochpräzisen Automatisierung, die Fehler deutlich reduziert und einen schnellen Return-on-Investment ermöglicht.

Was ist robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA)?

Eine der Softwarelösungen, die entwickelt wurden, um grosse Datenmengen zu verarbeiten und einfache Aufgaben bewältigt, ist die robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA). 

Unter robotergestützter Prozessautomatisierung versteht man die Anwendung einer Technologie, die es ermöglicht, eine Computersoftware oder einen 'Roboter' zu konfigurieren, um bestehende Anwendungen zur Verarbeitung einer Transaktion zu erfassen und zu interpretieren, Daten zu manipulieren, Reaktionen auszulösen und mit anderen digitalen Systemen zu kommunizieren (Quelle: Institute For Robotic Process Automation & AI).

Mit anderen Worten: RPA automatisiert die regelbasierten Handlungen der menschlichen Mitarbeiter. Die idealen Aufgaben für die RPA-Technologie sind einfach, wiederholbar, standardisiert, hochvolumig und werden digital ausgeführt. RPA basiert auf Regeln, mit denen einfache Aufgaben oder eine Reihe einfacher Aufgaben automatisiert werden können. Ein typischer RPA-Prozess ist ein HR-Bot, der automatisch Mitarbeiterdaten über mehrere HR-Tools hinweg aktualisiert, oder Bots, die Monatsberichte erstellen, indem sie Daten und Zahlen aus verschiedenen Systemen sammeln. Unternehmen haben jedoch Schwierigkeiten, RPA zu skalieren, da es an der notwendigen Intelligenz mangelt, die in der Regel von einer KI-Engine stammt.

Da RPA die Automatisierung regelbasierter Prozesse ermöglicht, kann es eine Reihe von Anweisungen auf der Grundlage einer bestimmten Regel erhalten, z. B. "wenn X, dann Y". RPA läuft so lange, bis alle Daten, die auf diese Regel zutrifft, verarbeitet wurden. Bei Dokumenten mit einer festen Struktur, wie Formularen oder Reisepässen, kann RPA diese Daten anhand von Regeln oder Vorlagen verarbeiten und verwenden. Wenn eine Aufgabe jedoch nicht regelbasiert ist, kann die Leistung  von RPA nicht ausreichen, um die erforderlichen Erkenntnisse zu gewinnen.

Was kann RPA?

  • E-Mails und Anhänge öffnen
  • Anmeldung bei Web-/Enterprise-Anwendungen
  • Verschieben von Dateien und Ordnern
  • Kopieren/Einfügen von Informationen
  • Formulare ausfüllen
  • Lesen und Schreiben in Datenbanken
  • Scrapen von Daten aus dem Internet
  • Verbinden mit einer System-API
  • Strukturierte Daten aus Dokumenten extrahieren
  • Sammeln von Social-Media-Analysen
  • Befolgen der Regel "wenn dies, dann das".

Definition: Intelligente Dokumentenverarbeitung (IDP)

"IDP automatisiert die Verarbeitung der in den Dokumenten enthaltenen Daten, d. h. es wird verstanden, worum es in dem Dokument geht, welche Informationen es enthält, diese Informationen werden extrahiert und an die richtige Stelle weitergeleitet."
Quelle: deloitte.com (2020)
 

Verbessern Sie RPA mit KI-basierter intelligenter Dokumentenverarbeitung (IDP)

Intelligente Dokumentenverarbeitung ermöglicht es Software-Robotern, Daten aus Dokumenten mithilfe von maschinellem Lernen (ML) automatisch zu lesen, extrahieren, analysieren und Entscheidungen zu treffen. IDP vereint Dokumentenverarbeitung, künstliche Intelligenz (KI) und RPA. Letztlich bedeutet dies, dass unstrukturierte Dokumente ohne festes Layout, z. B. Lebensläufe, von Robotern verarbeitet, die relevanten Daten extrahiert, interpretiert werden und entsprechend handeln können. Modelle für maschinelles Lernen verbessern ausserdem die Fähigkeiten und die Genauigkeit der Roboter bei der Dokumentenverarbeitung im Laufe der Zeit, wenn sie die Daten, auf die sie stossen, integrieren.

Intelligente Automatisierung verbessert RPA

Unternehmen nutzen jetzt die Möglichkeiten der intelligenten Automatisierung, um die Effizienz zu steigern und menschliche Fehler bei der Dokumentenverarbeitung zu verringern. Auf diese Weise bleibt ihnen mehr Zeit, sich auf höherwertige Aufgaben und organisatorische Ziele zu konzentrieren. Die jüngsten Entwicklungen im Bereich des maschinellen Lernens haben zu entscheidenden Durchbrüchen bei der intelligenten Automatisierung geführt. Letztlich war diese Art der Automatisierung in der Vergangenheit nur begrenzt möglich, denn wenn ein Mensch ein Dokument liest, sind Denkvermögen und kritisches Denken gefragt. Als Menschen können wir jeden Dokumententyp schnell identifizieren, die Bedeutung der Informationen im Dokument verstehen und auf der Grundlage dieser Informationen ein Urteil fällen. Heute kommt die intelligente Dokumentenverarbeitung ins Spiel, denn die Software kann Dokumente wie ein Mensch in wenigen Sekunden lesen, verstehen und verarbeiten.

Acodis intelligente Dokumentenverarbeitung

Acodis ist eine IDP-Engine, die eine innovative, speziell entwickelte Dokumentenabfragesprache (DQL) und KI-basierte Lernsysteme verwendet, um unstrukturierte Dokumente in maschinenlesbare Darstellungen umzuwandeln. Mit anderen Worten: Mit Acodis können Sie jedes beliebige Dokument in nur wenigen Sekunden in strukturierte Daten umwandeln.

Ermöglicht wird diese Automatisierung durch eine maschinelle Lernmaschine, die Dokumente wie Menschen lesen, und verstehen, kann. Sobald Dokumente in maschinenlesbare Daten umgewandelt sind, können Sie mühelos nach bisher verborgenen Daten suchen, analysieren und verarbeiten, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Innovative Unternehmen nutzen IDP, um Daten, die normalerweise in Dokumenten wie Formularen, Rechnungen oder E-Mails verborgen sind, für einen schnellen und nahtlosen Prozess verfügbar zu machen. Acodis lässt sich in bestehende Systeme wie RPA integrieren und hilft bei der Klassifizierung von Dokumenten, der Datenextraktion und der Informationsverarbeitung beliebiger Dokumententypen in beliebigen Sprachen.

Hauptmerkmale der intelligenten Dokumentenverarbeitung von Acodis

  1. Hochgeschwindigkeits Datenverarbeitung
  2. Einfache Einrichtung und Initiierung
  3. Vollständige Automatisierung der Dokumentenverarbeitung
  4. Kontextabhängiges Verständnis der Daten
  5. Selbstlernendes System
  6. Nahtlose Integration in bestehende Systeme

Acodis Integration in RPA

Acodis erweitert RPA-Prozesse, um hochpräzise Analysen und Aktionen auf der Grundlage von Informationen durchzuführen, die normalerweise in Dokumenten enthalten sind. Acodis lässt sich in das RPA-System Ihrer Wahl integrieren, z. B. UiPath, und erweitert die Dokumentenprozesse über die grundlegenden RPA-Aufgaben hinaus.  

Mit einem benutzerdefinierbaren Schema und interaktivem Training der KI-Modelle bietet Acodis ein hohes Mass an Anpassungsmöglichkeiten an Ihre spezifischen Unternehmensanforderungen.

RPA kann zur Automatisierung der Dokumentenverarbeitung eingesetzt werden, aber die Ergänzung dieses Prozesses durch eine intelligente Dokumentenverarbeitung, wie bei Acodis, hat mehrere bedeutende Vorteile, unter anderem:

4 Vorteile der Erweiterung von RPA um die intelligente Dokumentenverarbeitung IDP

  1. Reduzierung der mit der Dokumentenverarbeitung verbundenen Zeit und Kosten
  2. Beseitigung oder Verringerung menschlicher Fehler bei der Datenverarbeitung, Gewährleistung der Compliance
  3. Entlastung des Personals von manuellen und sich wiederholenden Datenverarbeitungsaufgaben und Einsatz von Mitarbeitern für interessantere Aufgaben
  4. Optimierung der organisatorischen Abläufe und Senkung der Kosten.
Wenn Sie daran interessiert sind, wie Acodis durch die Integration in Ihr aktuelles RPA-System umfassende Einblicke bieten kann, dann lassen Sie uns darüber sprechen.  
Mitchell Sloan
Post by Mitchell Sloan
Oktober 1, 2021
Content Marketer